Ausbildungsabbrüche

VerhaltenStudien- und Berufsberatung

Ausbildungsabbrüche werden zunehmen für Bildungseinrichtungen zu einem Problem, vor allem in der Aus- und Weiterbildung. Wie können Sie sicher sein, dass Sie die richtigen Studenten und Auszubildenden in den richtigen Fachrichtungen haben? Verhaltensprofile unterstützen Schüler, Studenten und Auszubildende die richtige Wahl zu treffen und mögliches Abbruchpotential zu identifizieren.

Den richtigen Weg wählen

Entscheidungen für Ausbildungs- und Karrierewege sind nie einfach, wie also können Sie Schüler und Studenten dabei unterstützen, den richten Weg zu wählen und Brüche im Lebenslauf zu vermeiden?

Das Wissen über die bevorzugte Verhaltens- und Arbeitsweise eines Schülers, Azubis oder Studenten eröffnet die Möglichkeit, diese mit den Anforderungen eins Studiums oder Ausbildungsplatzes in Beziehung zu setzen.

Jeder Ausbildungsbereich hat unterschiedliche Anforderungen an Verhalten. Kandidaten, die die passenden Verhaltenseigenschaften und Arbeitsweisen mitbringen sind wahrscheinlich über die gesamte Ausbildungsdauer hinweg ausdauernder und engagierter und bleiben dabei.

Selbsterkenntnis unter Ihren Studenten, Azubis und Schülern zu fördern wird ihnen zudem Selbstvertrauen und Motivation geben für ihre Ziele zu arbeiten. Sie werden ihre Stärken verstehen und wie sie diese für ihre erfolgreiche Zukunft einsetzen können.

 

Sie bei der Stange halten

Sie haben die richtigen Studenten in den passenden Kursen. Aber wie stellen Sie sicher, dass sie dabei bleiben? Wie können Sie sicher sein, dass sie die bestmögliche Unterstützung für ihre Studenten anbieten und sie damit befähigen, engagiert zu arbeiten und ihr Potential voll auszuschöpfen

Durch den Einblick in die Arbeits- und Verhaltensweisen, die Stärken und Entwicklungspotentiale Ihrer Studenten können Sie maßgeschneiderte, individuell passende Unterstützung anbieten.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, ihre Lehre auf bestimmte Studentengruppen abzustimmen. Individuelle Bereiche der Weiterentwicklung können leicht identifiziert und passende Unterstützung angeboten werden.

Jeder Student, Azubi oder Schüler wird unterschiedlich auf Unterstützungsangebote ansprechen. Das Verständnis für die einzelne Kommunikationsweise, Motivations- und Frustrationsfaktoren ermöglicht es Ihnen, individuell auf einzelne Personen einzugehen und so das Beste aus jedem einzelnen herauszuholen. Ebenso ermöglicht dieses Verständnis den Studenten, Schülern und Azubis selbst, ihr Verhalten zu verbessern – und damit Selbstmotivation zu steigern.

Das Ergebnis sind engagierte und motvierte Auszubildende, Studenen und Schüler, die auf dem für sie richtigen Weg sind und es verstehen, ihre Stärken dafür einzusetzen ihre Ziele zu erreichen.